E3 2015

Viele Fortsetzungen standen auch dieses Jahr auf der E3 im Fokus. Dieses mal ganz besonders begehrte.

Fallout 4, Uncharted 4: A thief’s end, Rise of the Tomb Raider, Halo 5: Guardians etc.

Alles große Titel mit einer starken Fanbase. Doch Überaschungen waren da eigentlich keine dabei. Fallout 4 wurde noch kurz vor Beginn der E3 angekündigt. Tomb Raider war auch bereits seit einiger Zeit in der Mache und kein Geheimprojekt. Die restlichen Triple A Titel wurden bereits letztes Jahr an gleicher Stelle angekündigt. Als Besitzer einer Wii U gab es für mich ohne hin nicht viel Neues was persönlich erreichbare Titel angeht :). Hier also in aller Kürze meine persönlichen Highlights von dieser Spielemesse.

  • Mario Maker for Wii U

Ebenfals schon seit längerem angekündigt. Je nach Kostenpunkt etwas womit ich mir gut die Zeit vertreiben könnte. Entscheidend für diesen Titel wird jedoch die Qualität und auch Quantität der User sein. Es ist zwar unwahrscheinlich, aber sollte kaum ein Mensch am Ende den Mario Maker kaufen, so verliert dieses Spiel 90 % seines Spielwertes. Inhalt ist hier die Kreativität der Nutzer.

  • Just Cause 3

Teil 2 hatte für mich sogar deutlich mehr Spaß zu bieten als die meisten GTA-Teile. Nichts hält mit diesem Enterhaken mit 😉

  • Metal Gear Solid 5: Phantom Pain

Snake wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, obwohl ich selbst nur Metal Gear Solid auf der klassischen PlayStation hatte. Doch diese Spielreihe stellt für mich bis heute am besten die Frage:“Wieso nehmt ihr nicht die guten Spiele als Vorlage für Verfilmungen? Die sind doch bereits Kino pur!“ 

  • Final Fantasy 7 REMAKE

Die einzige wirkliche Überraschung für mich persönlich bei dieser E3! Vor Jahren wurde das ganze schon geteased ohne wirklich an ein Remake des Klassikers zu denken. Nun hat dann scheinbar doch endlich mal jemand bei Square Enix den Mund aufgemacht und einfach nur gefragt „Warum haben wir das eigentlich nicht schon längst gemacht?“

Kein Teil der Reihe vereinte je so viele Fans auf sich. Ich selbst bin zwar erst beim Release von Teil IX wirklich eingestiegen. Doch auch ich muss gestehen, dass kein anderes Final Fantasy über einen solch effektiven Soundtrack verfügte wie VII. Rein als Gamer, war hier ein wenig Gänsehaut nicht zu vermeiden.

Einzige Enttäuschung für mich persönlich: Kein neuer Blick auf das nächste Zelda! SHAME!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .