Wind River – REVIEW

Taylor Sheridan lieferte zuletzt das für den Oscar nominierte Drehbuch zu „Hell or high water“ ab. Nun darf er neben der Feder für das Drehbuch auch die Baseball-Cap im Regiestuhl schwingen. Ist diese Ballung an kreativer Eigenleistung im Debüt „Wind River“ mit Jeremy Renner aufgegangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.